• © PantherMedia/oneinchpunch

  • Foto: Seniorenrat

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Wohn- und Unterstützungsmöglichkeiten, die Sie in Anspruch nehmen können. Welches Angebot hierbei für Sie das richtige ist, hängt vor allem vom Gesundheitszustand und vom Grad der Selbständigkeit ab.

Bei solchen gemeinschaftlichen Wohnformen leben verschiedene Generationen zusammen. Den Bewohnern stehen eigene, abgeschlossene Wohneinheiten zur Verfügung. Durch die Nutzung von Gemeinschaftsräumen und -flächen soll der Gemeinschaftssinn gestärkt werden. Hier unterstützt man sich gegenseitig, jeder nach seinen Möglichkeiten und Vorlieben.

Wohnen mit Service unterstützt Sie, so lange wie möglich in einer eigenen Wohnung zu leben und dabei Ihre Selbstständigkeit zu erhalten.  Zu dieser Wohnform zählen ein barrierefreier Wohnraum, eine Reihe von Grundleistungen im Bereich der Sicherheit und eine allgemeine Betreuung. Außerdem gibt es Unterstützungsleistungen, die das selbstständige Leben im Alter erleichtern. Dafür wird zusätzlich zu Miete und Nebenkosten für die Wohnung eine monatliche Servicepauschale erhoben. Die pflegerische Versorgung kann im Bedarfsfall durch einen von Ihnen ausgewählten ambulanten Pflegedienst übernommen werden. Da die Begriffe „Betreutes Wohnen“ und „Service-Wohnen“ nicht gesetzlich geschützt sind, empfiehlt es sich, vor Vertragsabschluss genau zu prüfen, welche Leistungen tatsächlich vertraglich erbracht werden können.

Foto: www.pexels.com